headerbild

Befestigungsmaterialien

Alle Produkte dieses Kataloges sind für eine Ortsbefestigung vorgesehen. Mitunter ist ein ortsfester Einbau zwingend erforderlich. Im Folgenden ist das gesamte Spektrum der unterschiedlichen Befestigungsvarianten dargestellt.

Wir weisen darauf hin, dass nicht jede dargestellte Variante für jedes Modell anwendbar ist. Gerne sprechen wir Ihnen passende Empfehlungen aus.

Befestigung einer Bank mittels Edelstahlankern

Befestigung mittels Edelstahlankern

Diese Variante zur Ortsbefestigung sollte bei allen Bankmodellen angewendet werden, deren Gestell aus Flachstahl gefertigt wurde. In das Ortsfundament werden die Edelstahlrohre mit Innengewinde eingelassen. Die Bank wird durch das Gestell mittels Sicherheitssenkkopfschrauben befestigt, so dass die Schraubenköpfe nahezu unsichtbar sind.

Befestigung einer Bank mittels Spreizankern

Befestigung mittels Spreizankern

Diese Variante zur Ortsbefestigung sollte bei allen Bankmodellen angewendet werden, die ein Gestell aus Stahlrohr (rund, rechteckig oder quadratisch) haben. Hierbei wird der Spreizanker von unten in das nur teilweise verschlossene Gestell eingeführt und seitlich mit einer Sicherheitsschraube fixiert.

Befestigung einer Bank mittels Fertigfundament mit Haken

Befestigung mittels Fertigfundament mit Haken

Diese Variante kann bei den Bankmodellen Berlin und Klassik angewendet werden. Das Fertigfundament weist einen quer eingelassenen Stab auf, in den der Befestigunshaken mit Gewinde eingehangen und durch den Fuß geführt wird. Oberseitig wird dann eine Mutter aufgeschraubt und seitlich mit einem Sicherheitsstift durch das Gewinde diebstahlsicher verschlossen.